10 Titel, 51 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

„Kill ’Em All“: Bassist Cliff Burtons Wut über die Ablehnung des zunächst vorgesehenen Titels „Metal Up Your Ass“ gab dem Metallica-Erstling seinen Namen. In prekären Verhältnissen lebend und an Gitarrist James Hetfields Stimme zweifelnd, erschufen die noch blutjungen späteren Weltstars einen aggressiven Thrash-Gegenentwurf zum populären Glam Metal. Das Debüt verkaufte sich zunächst mäßig. Doch nach der Veröffentlichung des Klassikers „Master of Puppets“ (1986) schlug auch Metallicas Frühwerk ein.

UNSERE ANMERKUNGEN

„Kill ’Em All“: Bassist Cliff Burtons Wut über die Ablehnung des zunächst vorgesehenen Titels „Metal Up Your Ass“ gab dem Metallica-Erstling seinen Namen. In prekären Verhältnissen lebend und an Gitarrist James Hetfields Stimme zweifelnd, erschufen die noch blutjungen späteren Weltstars einen aggressiven Thrash-Gegenentwurf zum populären Glam Metal. Das Debüt verkaufte sich zunächst mäßig. Doch nach der Veröffentlichung des Klassikers „Master of Puppets“ (1986) schlug auch Metallicas Frühwerk ein.

TITEL LÄNGE

Mehr von Metallica