Trettmann

Neuerscheinung

Essenzielle Alben

  • #DIY

Playlists

More To Hear

  • COLORS THREE SIXTY FM
  • Trettmann

Infos zu Trettmann

Die Karriere von Stefan Richter alias Trettmann ist eine Anomalie – und deshalb umso schöner. Geboren wurde Richter am 9. Oktober 1973 im Sächsischen Obergräfenhain, aufgewachsen ist er dann in einer Plattenbausiedlung im heutigen Chemnitz. Die royale Tristesse der dortigen Platten bekämpfte das Ausnahmetalent als Ronny Trettmann ab den frühen 2000er-Jahren mit einer selbstironischen Adaption des Reggae-Genres. Mit sächsischem Akzent sang er zum Beispiel „Sommer ist für alle da“ – ein kleiner Hit, der zwar die überschaubare Reggae- und Dancehall-Szene Deutschlands aufhorchen ließ, Richter aber noch lange nicht ins Popradio brachte. Das geschah erst nach einem radikalen Neubeginn. Das Ronny verschwand aus dem Namen. Gemeinsam mit KitschKrieg erfand Trettmann sich neu – in Schwarz und Weiß. Die Musik blieb zwar von Reggae und Dancehall beeinflusst, dazu kamen Hip-Hop und ein wenig Pop. Das Ergebnis: melancholischer Sound, Texte zwischen Privatem und Gesellschaftsanalyse sowie „#DIY“. So der Titel des Trettmann-Albums, das 2017 erschien und zu einem Überraschungserfolg wurde. Und noch mehr: Das Album verankerte Stefan Richter außerdem als einflussreicher Texter, der das Songwriting zahlloser deutschsprachiger Artists inspirierte.

HEIMATORT
Chemnitz
GEBOREN
9. Oktober 1973
GENRE
Hip-Hop/Rap

Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada