LEA
LEA

LEA

Infos zu LEA

Als sie sich mit gerade mal sechs Jahren zum ersten Mal ans Klavier ihres Vaters setzte, dachte Lea-Marie Becker wohl kaum daran, dass sie einmal zu den erfolgreichsten Pop-Künstlerinnen in Deutschland zählen würde. Doch genau das hat die 1992 in Kassel geborene Sängerin, die heute als LEA auftritt, erreicht. Angefangen im Alter von 15 Jahren, als sie ihre ersten Piano-Pop-Videos online veröffentlichte, fand sie später immer wieder neue Wege, ihre Gedanken in zerbrechlichen, verständnisvollen Songs zu teilen.

Auf ihrem Debütalbum „Vakuum“ (2016) präsentierte sich LEA noch verschlossen. Doch mit der Zeit blühte sie auf: Sie trat als Background-Sängerin von Mark Forster und Glasperlenspiel auf und veröffentlichte mit dem DJ-Duo Gestört aber Geil einen Remix von „Wohin willst du?“ (2017). Mit ihrem zweiten Album „Zwischen meinen Zeilen“ (2018) startete sie dann endgültig durch: Nicht nur, dass die Songs „Leiser“ und „Zu dir“ zu tanzbaren Dauerbrennern wurden – LEAs neue Offenheit bescherte ihr auch eine erfolgreiche Koop mit Capital Bra. Die gemeinsame Single „110“ (2019) stürmte bis an die Spitze der deutschen Single-Charts.

Und auch mit dem dritten Album „Treppenhaus“ (2020) traf LEA den Zeitgeist des Deutschpop. Darauf singt sie von zwischenmenschlichen Beziehungen und von Herausforderungen mit Familie und Freunden – und das so tiefgründig, dass die Songs mindestens so viel Hoffnung wie Traurigkeit vermitteln.

Ähnliche Künstler:innen