Jon Hopkins

Vorabveröffentlichung

  • 30. AUG. 2024
  • 9 Titel

Infos zu Jon Hopkins

Jon Hopkins verbindet eine klassische musikalische Ausbildung mit seiner Leidenschaft für elektronische Klanglandschaften und machte sich mit bildstarken Elektronikproduktionen zwischen Brian Eno und Steve Reich einen Namen. Der 1979 in London geborene Musiker war ein Wunderkind am Klavier, später tourte er als Keyboarder für Imogen Heap. Er veröffentlichte 2001 sein Debütalbum Opalescent und erlangte mit seiner nächsten Platte Contact Note 2004 die Aufmerksamkeit von Eno, der ihn für sein Album Another Day on Earth ins Studio holte. Hopkins co-produzierte einige Tracks auf dem Coldplay-Album Viva la Vida und arbeitete mit Eno und Leo Abrahams an der Musik zu Peter Jacksons In meinem Himmel. Sein Soundtrack zu Monsters war für einen Ivor Novello Award nominiert. Nebenher erschienen weitere Soloalben; seine fünfte Platte Singularity kam 2018 auf Platz 9 der englischen Charts.

HEIMATORT
Kingston-upon-Thames, London, England
GEBOREN
15. August 1979
GENRE
Electronic
Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada