The Sand That Ate the Sea

The Sand That Ate the Sea

„The Sand That Ate the Sea“ ist weit mehr als nur der atmosphärische Soundtrack zur gleichnamigen Reihe von Videos des Regisseurs Matthew Thorne. Inspiriert von den Bildern gelang es Luke Howard, die bizarre Schönheit des australischen Outbacks in 20 gespenstisch schöne Klangimpressionen zu überführen. Mit Streichern, Chor und einem Solosänger sowie Klavier und abstrakten Gitarrenklängen fängt er gekonnt die Weite der Landschaft ein und verleiht ihr eine spirituelle Gestalt. So spiegeln sich gleißendes Sonnenlicht und flirrende Hitze kongenial in Stücken wie „Desert Diggings“ oder „Spare“ wider und hinterlassen einen bleibenden Eindruck vom unwirtlichen, und doch erhabenen Landesinneren des siebten Kontinents.

Andere Versionen

Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada