Unsere Anmerkungen Es sind große Fußstapfen, in die sich Joy Denalane mit diesem Album begibt: „Let Yourself Be Loved“ erscheint bei dem legendären Soul-Label Motown, über das in den 60er- und 70er-Jahren die Musik von Marvin Gaye, Diana Ross und The Jackson Five veröffentlicht wurde. Die Berlinerin füllt diese Fußstapfen souverän: Sie und ihre Musiker spielen Soul, der an die Vergangenheit andockt. Mal mit Sixties-Hammondorgel und mal mit Streicherteppichen ausstaffiert, in dem sanfte Bläser und federnde Funk-Beats ihre Stimme umschmeicheln. Das Bemerkenswerte: Altmodisch klingt dieser Sound nie, vielmehr verpasst Joy Denalane der Idee Soul mit „Let Yourself Be Loved“ ein sehr gegenwärtiges Update.

1
3:00
 
2
4:04
 
3
2:51
 
4
3:05
 
5
3:03
 
6
3:39
 
7
3:17
 
8
3:42
 
9
3:19
 
10
3:16
 
11
3:41
 

Musikvideos

Mehr von Joy Denalane

Im Spotlight