16 Titel, 1 Stunde 1 Minute

UNSERE ANMERKUNGEN

Eine Legende verabschiedet sich mit einem Paukenschlag. Auf „Compton“ bietet Dr. Dre alles, was ihn für drei Jahrzehnte ganz oben im Geschäft gehalten hat: brillante Produktionen, einzigartige Weitsicht und ein visionäres Gespür für Features. Diese Hommage an Dres Heimatstadt ist gespickt mit futuristisch ins Ohr gehenden Hooks und herausragenden Gastkünstlern – von seinen Protegés wie Kendrick Lamar und Jon Connor bis hin zu langjährigen Weggefährten wie Snoop und Ice Cube. Doch im Mittelpunkt steht immer Dre. Wenn er das Mic übernimmt und erfahrungsreich mit perfektem Flow darüber rappt, wie er sein Imperium aufgebaut hat, liefert er seine Lines mit einer Mischung aus brodelnder Frustration („Talk About It“) und warmer Nostalgie ab, wie bei dem von Marvin Gaye inspirierten Soul-Hit „It’s All on Me“.

UNSERE ANMERKUNGEN

Eine Legende verabschiedet sich mit einem Paukenschlag. Auf „Compton“ bietet Dr. Dre alles, was ihn für drei Jahrzehnte ganz oben im Geschäft gehalten hat: brillante Produktionen, einzigartige Weitsicht und ein visionäres Gespür für Features. Diese Hommage an Dres Heimatstadt ist gespickt mit futuristisch ins Ohr gehenden Hooks und herausragenden Gastkünstlern – von seinen Protegés wie Kendrick Lamar und Jon Connor bis hin zu langjährigen Weggefährten wie Snoop und Ice Cube. Doch im Mittelpunkt steht immer Dre. Wenn er das Mic übernimmt und erfahrungsreich mit perfektem Flow darüber rappt, wie er sein Imperium aufgebaut hat, liefert er seine Lines mit einer Mischung aus brodelnder Frustration („Talk About It“) und warmer Nostalgie ab, wie bei dem von Marvin Gaye inspirierten Soul-Hit „It’s All on Me“.

TITEL LÄNGE

Mehr von Dr. Dre