12 brani, 45 minuti

NOTE DELLA REDAZIONE

„Lioness: Hidden Treasures“ ist die erste offizielle Compilation mit bislang unveröffentlichten Aufnahmen von Amy Winehouse, die nun posthum erschienen ist. Die Songs wurden von ihrer Familie gemeinsam mit ihren langjährigen Produzenten Mark Ronson und Salaam Remi ausgewählt. Den Auftakt macht die Coverversion des Titels „Our Day Will Come“ von Bob Hilliard und Mort Garson, mit dem Ruby & the Romantics 1963 einen Hit landeten. Während Winehouse sich hier mit kraftvoller Soul-Stimme am Original orientiert, lässt sich die Band mehr von der Reggae- und Rock-Version des Trios „The Heptones“ aus dem Jahr 1971 inspirieren. Mit den großartigen Einspielungen ihrer eigenen Titel „Tears Dry“ und „Half Time“ steht Winehouse ganz in der Tradition des unvergleichlichen Motown- und Stax-Sounds vergangener Zeiten, während sie das melancholisch-traurige „Wake Up Alone“ mit herzzerreißendem Timbre in der Stimme vorträgt. Coverversionen von Amy Winehouse klingen oft wie Eigenkreationen. Ein eindrucksvolles Beispiel hierfür ist das einfühlsame Duett mit Tony Bennett in „Body and Soul“. Weitere Remake-Perlen sind die peppige Version von „The Girl from Ipanema“ und die mitreißende Interpretation von Leon Russells „A Song for You“.

Avviso ai genitori: contenuto esplicito Apple Digital Master

NOTE DELLA REDAZIONE

„Lioness: Hidden Treasures“ ist die erste offizielle Compilation mit bislang unveröffentlichten Aufnahmen von Amy Winehouse, die nun posthum erschienen ist. Die Songs wurden von ihrer Familie gemeinsam mit ihren langjährigen Produzenten Mark Ronson und Salaam Remi ausgewählt. Den Auftakt macht die Coverversion des Titels „Our Day Will Come“ von Bob Hilliard und Mort Garson, mit dem Ruby & the Romantics 1963 einen Hit landeten. Während Winehouse sich hier mit kraftvoller Soul-Stimme am Original orientiert, lässt sich die Band mehr von der Reggae- und Rock-Version des Trios „The Heptones“ aus dem Jahr 1971 inspirieren. Mit den großartigen Einspielungen ihrer eigenen Titel „Tears Dry“ und „Half Time“ steht Winehouse ganz in der Tradition des unvergleichlichen Motown- und Stax-Sounds vergangener Zeiten, während sie das melancholisch-traurige „Wake Up Alone“ mit herzzerreißendem Timbre in der Stimme vorträgt. Coverversionen von Amy Winehouse klingen oft wie Eigenkreationen. Ein eindrucksvolles Beispiel hierfür ist das einfühlsame Duett mit Tony Bennett in „Body and Soul“. Weitere Remake-Perlen sind die peppige Version von „The Girl from Ipanema“ und die mitreißende Interpretation von Leon Russells „A Song for You“.

Avviso ai genitori: contenuto esplicito Masterizzato per iTunes
TITOLO DURATA

Altri brani di Amy Winehouse