Unsere Anmerkungen Es war ein langer Weg für Stefan Kozalla von der 1990er-Hip-Hop-Truppe Fischmob zum DJ Koze von heute, einem der beliebtesten deutschen DJs und Produzenten irgendwo zwischen Techno und House. Aber diese vielen Jahre nahm er mit Konsequenz und Leichtigkeit: Mit unvergleichlichen Sets, unzähligen Maxis und Remixen, aber auch einer Handvoll Alben, besonders seinem ganz großen Wurf „Amygdala“ (2013), hat der Hamburger ein gänzlich einzigartiges Standing: Dancefloor-Maestro, musikalische Ulknudel, losgelöst von allen Clubmusik-Zwängen. Seine Tracks stehen über den Dingen.

6:38
 
5:00
 
8:19
 
5:31
 
4:51
 
4:00
 
4:31
 
5:03
 
9:49
 
5:18
 
7:16
 
3:53
 
7:20
 
6:39
 
8:01
 
4:11
 

Künstler im Spotlight