Unsere Anmerkungen Zu Beginn war Bullet For My Valentine noch eine Coverband, die sich an Vorbildern wie Iron Maiden und dem Nu Metal orientierte. Nachdem sie angefangen hatte, sich mehr an eigenen Liedern zu versuchen, wurde ihr Sound härter und konnte eher der Metalcore-Sparte zugeordnet werden. Ihr Debütalbum „The Poison“ machte Bullet For My Valentine nicht nur in ihrer Heimat Wales, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt und bald spielten sie auf den gleichen Festivals wie Metallica oder Guns N' Roses. Die Rückbesinnung auf ihre Hardrock-Wurzeln wurde zwar mit gemischten Gefühlen gesehen, ihre Alben landeten jedoch jeweils in den Top-Ten der Billboard-Charts.

5:48
 
4:51
 
3:45
 
4:57
 
3:43
 
4:14
 
4:07
 
5:08
 
3:26
 
3:46
 
3:47
 
5:38
 
4:50
 
3:30
 
3:13
 
5:06
 
3:53
 
3:19
 

Künstler im Spotlight