Unsere Anmerkungen Kaum ein Pianist hat den Jazz so sehr geprägt wie Bill Evans. Sein fein nuanciertes, von der Romantik geprägtes Spiel machte die komplexe Harmonik von Miles Davis' Modal Jazz-Meisterwerk „Kind Of Blue“ (1959) überhaupt erst möglich. Doch auch mit seiner eigenen Musik konnte Evans begeistern: Diese reichte von einer kraftvollen Ausprägung auf Trio-Alben wie „Portrait In Jazz" (1960) bis zu intimen Platten wie „You Must Believe In Spring" (1981). Evans gefühlvolles Spiel rückte auf diesen Alben besonders in den Fokus. Hier gibt es einige der besten Tracks des 1980 verstorbenen US-Amerikaners zu hören.

TITEL
ALBUM
Autumn Leaves
6:01
 
Waltz for Debby
1:18
 
Re: Person I Knew
5:52
 
Turn Out the Stars (Live At The Village Vanguard, 1967)
5:50
 
Spartacus Love Theme
5:08
 
Solo - In Memory of His Father
13:39
 
Darn That Dream
5:09
 
Dancing in the Dark
4:35
 
Pavane (Based On A Theme By Gabriel Faure)
3:57
 
These Things Called Changes
3:34
 
Very Early
5:06
 
Time Remembered (feat. Zoot Sims, Jim Hall, Ron Carter & Philly Joe Jones)
6:02
 
Are You All the Things (Live)
6:21
 
Waltz for Debby
6:56
 
Midnight Mood (Live at The Village Vanguard, New York, NY / 1974)
6:51
 
'Round Midnight
6:33
 
Never Let Me Go
14:32
 
Speak Low
5:07
 
Young and Foolish
3:54
 
Conception
4:45
 

Künstler im Spotlight