Schwartz

Neuerscheinung

Infos zu Schwartz

Bluttriefende Horror- und Splatter-Texte, derbe Provokationen, düstere Gewaltvisionen: Mit seinen bewusst geschmacklosen Tracks kam Rapper Schwartz mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt. 2005 traf der Musiker in Berlin den Rapper Blokkmonsta, der ihn auf sein Label Hirntot holte, deren Veröffentlichungen Schwartz auch bald mitbetreute. Mit Alben wie Der Teenieslasher (2009), H*******n Holocaust Zero (2010), Folterkeller der Zombienutten (2011), Der Spermanist (2013) oder Schwartz auf Weiss (2014) setzte er auf Bad-Taste-Psychokore und arbeitete auch mit anderen Skandalrappern wie Frauenarzt, B-Tight oder King Orgasmus zusammen. Aufgrund der brutalen Texte erfolgten mehrfache Hausdurchsuchungen, ein Album wurde beschlagnahmt, einmal erhielt Schwartz auch eine Geldstrafe. Ab 2011 veröffentlichte er auch mehrere Gedichtbände. Nach einigen Jahren Pause meldete er sich 2022 mit den Alben Lockdown und Höllensturz zurück.

HEIMATORT
Germany
GEBOREN
11. Juli 1981
GENRE
Hip-Hop/Rap

Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada