Madsen
Madsen

Madsen

Infos zu Madsen

Die Band Madsen entwuchs aus der 1996 gegründeten Punkband Alice's Gun, in der Sänger und Gitarrist Sebastian Madsen zusammen mit seinem Bruder Sascha (Schlagzeug) und Niko Maurer (Bass) spielte. Nach drei in Eigenregie veröffentlichten Alben wurde die Band mit Johannes Madsen (Gitarre) und Folkert Jahnke (Keyboard) zum Quintett erweitert und benannte sich in Madsen um; der Punk-Geist traf nun auf deutschsprachigen Indie-Gitarrenrock irgendwo zwischen Tocotronic und den Beatsteaks. Das selbstbetitelte Debütalbum erschien 2005, die nächsten Alben Goodbye Logik (2006) und Frieden im Krieg (2008) erreichten schon die Top Ten. Jahnke stieg 2009 aus, stattdessen kam Live-Keyboarderin Lisa Who in die Band. Auf weiteren Platten wie Kompass (2015) und Lichtjahre (2018) rückte der Punk-Einschlag der frühen Jahre in den Hintergrund, ohne den generellen melodiereichen Sound der Band wesentlich zu verändern.

Ähnliche Künstler