Joel Corry
Joel Corry

Joel Corry

Infos zu Joel Corry

„Back Again“ mag etwas seltsam klingen als Titel einer Debütsingle – nicht aber für Joel Corry: Als der britische DJ und Produzent 2015 seine erste Platte veröffentlichte, kannte das Publikum ihn bereits durch seine Auftritte in der MTV-Reality-Show „Geordie Shore“. Während dieser Zeit hatte Corry seine musikalische Karriere in Angriff genommen und verpasste schon früh dem klassischen House-Sound ein elegantes und zeitgenössisches Update. Der 1989 in London geborene Musiker war noch ein kleiner Junge, als rund um die Jahrtausendwende die verführerischen Sounds des UK-Garage die Underground-Dance-Musik in der Popwelt etablierte. Diesen Crossover-Touch bringt der Künstler auch in seine eigenen Produktionen ein. Während „Back Again“ und „Light It Up“ aus dem Jahr 2015 mit Big-Room-EDM kokettierten, kombinierte Corry bei seinem Break-Through-Hit „Sorry“, einer Coverversion des gleichnamigen Garage-Klassikers von Monsta Boy, die gefühlvollen Vocals mit knackigen Drums. Mit den 2020er-Singles „Lonely“ und „Head & Heart“ verfolgte er einen ähnlichen Ansatz, indem er die Klavier- und Orgel-Sounds des 90er-Dance-Pop mit den technischen Mitteln des 21. Jahrhunderts aufwertete. Dabei passen Corrys zeitlose Hooks nicht nur perfekt ins Radio. Im Gespräch mit Apple Music sagte er: „Bei all meinen Platten mache ich gerne meinen eigenen VIP-Mix.“ Und so finden auf den Dancefloors von heute Joel Corrys ganz persönliche „Reality-Shows“ statt.

  • HEIMATORT
    London, England
  • GEBOREN
    10. Juni 1989

Ähnliche Künstler:innen