Neuerscheinung

Top-Titel




Musikvideos







Künstler-Playlists


Singles und EPs







Enthalten in










Infos zu G-Eazy

Dank Pompadour und Lederjacke wurde G-Eazy als "James Dean des Rap" bekannt vor allem, als er mit seiner Bearbeitung des Rock'n'Roll-Klassikers "Runaround Sue" auf sich aufmerksam machte. G-Eazy wurde im Mai 1989 unter dem bürgerlichen Namen Gerald Earl Gillum im kalifornischen Oakland geboren und führte neben dem College eine Hip-Hop-Crew namens Bay Boyz an. Sein Debütalbum The Epidemic LP erschien 2009, zwei Jahre später kam sein Mixtape The Endless Summer heraus, das "Runaround Sue" enthielt. Sein drittes Album, das 2014 veröffentlichte These Things Happen, war seine erste Major-Label-Platte und erreichte Platz 3 der US-Charts. Das vierte Album When It's Dark Out enthielt das Bebe-Rexha-Duett "Me, Myself & I", das es auch in Deutschland in die Top 10 schaffte.

HEIMATORT
Oakland, CA
GEBURTSDATUM
24. Mai 1989

Ähnliche Künstler

LÄUFT JETZT