Dardan
Dardan

Dardan

Infos zu Dardan

Dardan besaß bereits sehr früh etwas, das im deutschsprachigen Hip-Hop gar nicht so häufig ist: einen sehr eigenen Sound, der sich nicht nur an Vorbildern aus dem Deutschrap orientiert. Der 1997 in Stuttgart-Zuffenhausen als Sohn kosovarisch-albanischer Immigrierter geborene Rapper interessierte sich für britische und amerikanische Sounds, für Grime, Cloudrap und Trap. Erstmals erreichte er dank des gemeinsam mit Eno aufgenommenen Viral-Tracks „Wer macht Para“ 2016 eine breitere Öffentlichkeit – ein Song, der nach Underground klang und trotzdem ein Ohrwurm war, in dem man schnelle Wagen sah, aber vor allem Jungs in ihrem Block. Kurzum: Schon mit dem ersten Song zeigte er sich als Alternative zum verbreiteten Mein-Haus-mein-Auto-mein-Mädchen-Rap der Konkurrenz. Sein erstes Mixtape „Hallo Deutschrap“ erschien wenige Monate später. Auf ihm schrieb Dardan diese Geschichte fort, berichtete durchaus explizit, aber immer mit Wortwitz von den Straßen Stuttgarts. Es folgten drei weitere Alben und Features, die erneut die Vielseitigkeit von Dardan unter Beweis stellten. So war er als Gast sowohl auf einem Track seines baden-württembergischen Kollegen Bausa als auch auf einem von Ex-DSDS-Star Pietro Lombardi dabei – auf beiden machte er eine mehr als gute Figur. Sein Track mit Cro, „CLOUD 7“, mischte dann entspannte Grooves mit Textzeilen über die Liebe und ihre Auswirkungen auf den Gefühlshaushalt – und brachte so eine wiederum neue Seite des Rappers zum Vorschein.

Ähnliche Künstler:innen