BADBADNOTGOOD

Infos zu BADBADNOTGOOD

BadBadNotGood mischen in ihrer Instrumental-Musik den Soul-Jazz der Siebziger mit alternativem Hip-Hop und Elektronik. Die kanadische Band wurde 2010 von Pianist Matthew A. Tavares, Drummer Alexander Sowinski und Bassist Chester Hansen gegründet, die alle auch weitere Instrumente wie Synthesizer und Gitarre spielen. Anfangs coverten sie Hip-Hop-Tracks im Jazzstil, auf ihren ersten Alben BBNG (2011) und BBNG2 (2012) spielten sie u.a. Stücke von A Tribe Called Quest, Kanye West, My Bloody Valentine und Feist. Auf dem dritten Album III (2014) setzten sie dafür auf Eigenkompositionen. Es folgte Sour Soul (2015), eine Zusammenarbeit mit WuTang-Rapper Ghostface Killah, und die vierte Platte IV (2016), für die Saxophonist Leland Whitty zur Band kam. 2019 stieg Tavares aus, BadBadNotGood machten zu dritt weiter. Auf Talk Memory (2021) griffen sie Fusion und Orchester-Einflüsse auf.

HERKUNFT
Toronto, Ontario, Canada
GEGRÜNDET
2010
GENRE
Jazz
Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada