11 Titel, 37 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Keiner kennt die Straße wie Trettmann. Zwei Jahre nach seinem späten Durchbruch mit „#DIY“ kehrt der Rapper, Sänger und Storyteller zurück ins betongraue Chemnitz seiner Kindheit. Auf alten Nachhausewegen trifft Trettmann neue Schlägertypen. An den „Stolpersteinen“ im Asphalt liest er die gewalttätige Geschichte seiner Heimatstadt ab. Das Produktionstrio KitschKrieg befeuert diese Erzählungen mit einem Bekenntnis zur Vielseitigkeit: Dancehall-Vibes aus Kingston in Jamaika, 2Step aus Londoner Garagen und Trap-Beats wie im Süden der USA. Deutschrap für Weltbürger.

UNSERE ANMERKUNGEN

Keiner kennt die Straße wie Trettmann. Zwei Jahre nach seinem späten Durchbruch mit „#DIY“ kehrt der Rapper, Sänger und Storyteller zurück ins betongraue Chemnitz seiner Kindheit. Auf alten Nachhausewegen trifft Trettmann neue Schlägertypen. An den „Stolpersteinen“ im Asphalt liest er die gewalttätige Geschichte seiner Heimatstadt ab. Das Produktionstrio KitschKrieg befeuert diese Erzählungen mit einem Bekenntnis zur Vielseitigkeit: Dancehall-Vibes aus Kingston in Jamaika, 2Step aus Londoner Garagen und Trap-Beats wie im Süden der USA. Deutschrap für Weltbürger.

TITEL LÄNGE

Mehr von Trettmann