30 Titel, 1 Stunde 12 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Als frischgebackener Gewinner des 17. Internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau gibt der 21-jährige Pianist Seong-Jin-Cho aus Südkorea sein Debüt mit einem während des Wettbewerbs aufgezeichneten Live-Album. Seine poetisch und facettenreich vorgetragenen „24 Préludes op. 28“ begeisterten die Jury bestehend aus Dmitri Alexeev, Martha Argerich, Philippe Entremont, Nelson Goerner und Garrick Ohlsson und wirken auf faszinierende Art sehr lebendig. Auch die anspruchsvolle „Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35“ meistert er virtuos und überzeugend. Dieser junge Pianist hat uns etwas zu sagen und legt mit seinem beeindruckenden ersten Soloalbum den Grundstein für eine große internationale Karriere.

UNSERE ANMERKUNGEN

Als frischgebackener Gewinner des 17. Internationalen Chopin-Wettbewerbs in Warschau gibt der 21-jährige Pianist Seong-Jin-Cho aus Südkorea sein Debüt mit einem während des Wettbewerbs aufgezeichneten Live-Album. Seine poetisch und facettenreich vorgetragenen „24 Préludes op. 28“ begeisterten die Jury bestehend aus Dmitri Alexeev, Martha Argerich, Philippe Entremont, Nelson Goerner und Garrick Ohlsson und wirken auf faszinierende Art sehr lebendig. Auch die anspruchsvolle „Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35“ meistert er virtuos und überzeugend. Dieser junge Pianist hat uns etwas zu sagen und legt mit seinem beeindruckenden ersten Soloalbum den Grundstein für eine große internationale Karriere.

TITEL LÄNGE

Mehr von Seong-Jin Cho