12 Titel, 47 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mastered for iTunes

UNSERE ANMERKUNGEN

Mastered for iTunes
TITEL LÄNGE

Bewertungen und Rezensionen

4.0 von 5
29 Bewertungen

29 Bewertungen

Maria_G ,

10 Jahre warten haben ein Ende

Ich bin Fan seit 1996 und habe bisher jedes Album gekauft, inklusive der Soloalben von Sharon und Andrea. An ihr Debütalbum "Forgiven not Forgotten" kam meiner Meinung nach ausser „Unplugged" keines der Nachfolgealben heran, wurden die Corrs von Album zu Album von der Folk-Pop-Rock Gruppe immer mehr zur Pop-Band, was nichts Schlimmes heissen muss, denn auch guter Pop kann hörenswert sein. Und das ist „White Light“ auch schließlich geworden: ein gutes Pop Album.
Highlights sind für mich Stay, Ellis Island und Harmony (die Songs, die neben Gerry’s Reel noch Folkelemente enthalten). Der Rest des Albums besteht dennoch mit Ausnahme des wirklich grauenvollen „Unconditional“ aus absolut hörenswerten gut gemachten Popsongs.
Bei der Produktion wurde mit Soundeffekten leider etwas übertrieben, jedenfalls bei den Songs, die von John Thanks und nicht von Chris Young produziert wurden. Wer die Band schon live gesehen hat, weiss, dass sie das nicht nötig haben. Deshalb und wegen „Unconditional“ gebe ich einen Punkt Abzug, ansonsten würde ich eine Kaufempfehlung für jeden aussprechen, dem der Stil der Band gefällt.

AustralianSciroccoman ,

Langweilig

Popmüll vom Feinsten! Schade! Wo ist die tolle, irische und einzigartige Band von damals?

La Redoute ,

Warmung an alle Corrs Fans

Wenn Sie die alten Alben der Corrs mögen, dann kaufen Sie dieses Album NICHT! Sie werden mir für diesen Rat dankbar sein.

Mehr von The Corrs

Das gefällt dir vielleicht auch