16 Titel, 48 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Viele Filme verdanken Craig Armstrong ihre atmosphärische Eindringlichkeit: Von „Moulin Rouge“ bis zu „Der große Gatsby“ leben seine assoziationsreichen Vertonungen von einer subtilen Mischung orchestraler, instrumentaler und elektronischer Mittel. Auch auf seinem neuen Album versteht es der schottische Komponist, mit eloquenter Musik atmosphärische Erzählungen von enormer Intensität zu kreieren: vom titelgebenden „Sun On You“ – einem minimalistischen Fingerzeig auf Philip Glass – bis zum kontrapunktisch verspielten „Alti“.

UNSERE ANMERKUNGEN

Viele Filme verdanken Craig Armstrong ihre atmosphärische Eindringlichkeit: Von „Moulin Rouge“ bis zu „Der große Gatsby“ leben seine assoziationsreichen Vertonungen von einer subtilen Mischung orchestraler, instrumentaler und elektronischer Mittel. Auch auf seinem neuen Album versteht es der schottische Komponist, mit eloquenter Musik atmosphärische Erzählungen von enormer Intensität zu kreieren: vom titelgebenden „Sun On You“ – einem minimalistischen Fingerzeig auf Philip Glass – bis zum kontrapunktisch verspielten „Alti“.

TITEL LÄNGE

Mehr von Craig Armstrong