15 Titel, 26 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

„Suffer“ war für die Punk-Szene insgesamt, aber auch für Bad Religion als Band ein Meilenstein. Bissige Texte und ein durchgängiger Fokus auf Melodien mit Ohrwurm-Qualität machten das dritte Werk der Musiker aus Los Angeles nach ihrer zeitweiligen Trennung zu einem unverhofften Erfolg, der noch Jahre nachklingen sollte. Ob das sarkastische „Land of Competition“, das beinahe metaphysische „Delirium of Disorder“ oder der von den Fans geliebte Klassiker „Do What You Want“ – dieses Album war stilprägend für Skate-Punk und melodischen Hardcore.

UNSERE ANMERKUNGEN

„Suffer“ war für die Punk-Szene insgesamt, aber auch für Bad Religion als Band ein Meilenstein. Bissige Texte und ein durchgängiger Fokus auf Melodien mit Ohrwurm-Qualität machten das dritte Werk der Musiker aus Los Angeles nach ihrer zeitweiligen Trennung zu einem unverhofften Erfolg, der noch Jahre nachklingen sollte. Ob das sarkastische „Land of Competition“, das beinahe metaphysische „Delirium of Disorder“ oder der von den Fans geliebte Klassiker „Do What You Want“ – dieses Album war stilprägend für Skate-Punk und melodischen Hardcore.

TITEL LÄNGE

Mehr von Bad Religion

Das gefällt dir vielleicht auch