10 Titel, 43 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Sie waren diejenigen, die die verträumten Melodien des entspannten Eletronica-Sounds mit Popklängen mixten, und das schon auf ihrem ersten Studioalbum „Moon Safari“, auf dem wir zunächst beim Eröffnungstrack „La Femme d'Argent“ in einer andere Sphäre getragen werden, während gleich im Anschluss aus der Single „Sexy Boy“ ein Synthpophit wurde. Auch im digitalen Zeitalter setzen Air immer noch auf analoge Synthesizer und gute alte Akustikinstrumente, um ihren ganz eigenen Sound zu kreieren.

UNSERE ANMERKUNGEN

Sie waren diejenigen, die die verträumten Melodien des entspannten Eletronica-Sounds mit Popklängen mixten, und das schon auf ihrem ersten Studioalbum „Moon Safari“, auf dem wir zunächst beim Eröffnungstrack „La Femme d'Argent“ in einer andere Sphäre getragen werden, während gleich im Anschluss aus der Single „Sexy Boy“ ein Synthpophit wurde. Auch im digitalen Zeitalter setzen Air immer noch auf analoge Synthesizer und gute alte Akustikinstrumente, um ihren ganz eigenen Sound zu kreieren.

TITEL LÄNGE

Mehr von Air

Das gefällt dir vielleicht auch