12 Titel, 51 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit wehmütigen Balladen und melodischen Rockelementen markiert „Freischwimmer“ die Entwicklung der Flensburger weg vom unbekümmerten Teenie-Pop hin zum gereiften Sound. Die Texte über das Ende einer Jugendliebe in „Du trägst keine Liebe in dir“ oder „Sag Mal Weinst du“ brachten Echt nach dem selbstbetitelten Debüt (1998) den großen Durchbruch. Erstmals auch mit Eigenkompositionen vertreten, kreierten sie mithilfe von Selig-Produzent Franz Plasa eingängigen Deutschpop zwischen elegischen Tönen und exquisiten Streicherarrangements.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit wehmütigen Balladen und melodischen Rockelementen markiert „Freischwimmer“ die Entwicklung der Flensburger weg vom unbekümmerten Teenie-Pop hin zum gereiften Sound. Die Texte über das Ende einer Jugendliebe in „Du trägst keine Liebe in dir“ oder „Sag Mal Weinst du“ brachten Echt nach dem selbstbetitelten Debüt (1998) den großen Durchbruch. Erstmals auch mit Eigenkompositionen vertreten, kreierten sie mithilfe von Selig-Produzent Franz Plasa eingängigen Deutschpop zwischen elegischen Tönen und exquisiten Streicherarrangements.

TITEL LÄNGE