25 Titel, 1 Stunde 58 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach dem Ende von Dire Straits, einer der erfolgreichsten Rock-Gruppen überhaupt, startete ihr Chef und Meistergitarrist Mark Knopfler 1996 eine ebenso ambitionierte Solokarriere. „Privateering“ ist sein siebtes Studioalbum, auf dem er sich mehr als je zuvor auf die Bluesrock-Wurzeln seiner alten Band besann und auf Songs wie „Bluebird“ oder „Don't Forget Your Hat“ absolut klassische Blues-Schemata spielt. Aber auch traditionellen Knopfler gibt es auf Songs wie „Redbud Tree“ zu hören, das von einer typisch sehnsüchtigen Gitarrenmelodie getragen wird. Auf diesen Vollblutmusiker kann man sich eben immer verlassen.

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach dem Ende von Dire Straits, einer der erfolgreichsten Rock-Gruppen überhaupt, startete ihr Chef und Meistergitarrist Mark Knopfler 1996 eine ebenso ambitionierte Solokarriere. „Privateering“ ist sein siebtes Studioalbum, auf dem er sich mehr als je zuvor auf die Bluesrock-Wurzeln seiner alten Band besann und auf Songs wie „Bluebird“ oder „Don't Forget Your Hat“ absolut klassische Blues-Schemata spielt. Aber auch traditionellen Knopfler gibt es auf Songs wie „Redbud Tree“ zu hören, das von einer typisch sehnsüchtigen Gitarrenmelodie getragen wird. Auf diesen Vollblutmusiker kann man sich eben immer verlassen.

TITEL LÄNGE

Mehr von Mark Knopfler