42 Titel, 2 Stunden 18 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Yannick Nézet-Séguin präsentiert Mozarts vom Orient inspiriertes Singspiel in einer straffen, in allen Teilen überzeugenden Interpretation – vom Tempo über die Dynamik und Artikulation bis hin zur köstlichen Imitation der Janitscharenmusik. Die Geschichte von Konstanzes Befreiung aus dem Harem von Bassa Selim hat Mozart zu unvergänglicher Musik inspiriert. Das Trinklied „Vivat Bacchus! Bacchus lebe!“ wird von Paul Schweinester und Franz-Josef Selig äußerst beschwingt dargeboten, während Startenor Rolando Villazón die berührende Arie „Wenn der Freude Tränen fließen“ technisch brillant und mit lyrischer Expressivität vorträgt. Allerhöchste Sangeskunst beweist auch Diana Damrau bei ihrer Arie „Martern aller Arten“ – ein zehnminütiger Genuss für Bewunderer ihrer Sopranstimme.

UNSERE ANMERKUNGEN

Yannick Nézet-Séguin präsentiert Mozarts vom Orient inspiriertes Singspiel in einer straffen, in allen Teilen überzeugenden Interpretation – vom Tempo über die Dynamik und Artikulation bis hin zur köstlichen Imitation der Janitscharenmusik. Die Geschichte von Konstanzes Befreiung aus dem Harem von Bassa Selim hat Mozart zu unvergänglicher Musik inspiriert. Das Trinklied „Vivat Bacchus! Bacchus lebe!“ wird von Paul Schweinester und Franz-Josef Selig äußerst beschwingt dargeboten, während Startenor Rolando Villazón die berührende Arie „Wenn der Freude Tränen fließen“ technisch brillant und mit lyrischer Expressivität vorträgt. Allerhöchste Sangeskunst beweist auch Diana Damrau bei ihrer Arie „Martern aller Arten“ – ein zehnminütiger Genuss für Bewunderer ihrer Sopranstimme.

TITEL LÄNGE

Mehr von Yannick Nézet-Séguin