14 Titel, 1 Stunde 11 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

„What Good Do Your Words Do If They Can’t Understand You?“, singt Erykah Badu auf ihrem zweiten Studioalbum in „...& On“ und macht sich über die Kryptik ihrer eigenen Texte lustig. Auf „Mama’s Gun“ wird sie stellenweise direkter, arbeitet etwa in „Green Eyes“ sehr offen ihr Beziehungsende auf. Musikalisch verfeinert die Texanerin ihren entspannten, von Hip-Hop und Jazz beeinflussten Neo-Soul, rockt aber auch ab, vor allem im Opener „Penitentiary Philosophy“ und der Funk-Nummer „Booty“. Akustisch-romantisch wird es in „In Love With You“, einem Duett mit Bob Marleys Sohn Stephen.

UNSERE ANMERKUNGEN

„What Good Do Your Words Do If They Can’t Understand You?“, singt Erykah Badu auf ihrem zweiten Studioalbum in „...& On“ und macht sich über die Kryptik ihrer eigenen Texte lustig. Auf „Mama’s Gun“ wird sie stellenweise direkter, arbeitet etwa in „Green Eyes“ sehr offen ihr Beziehungsende auf. Musikalisch verfeinert die Texanerin ihren entspannten, von Hip-Hop und Jazz beeinflussten Neo-Soul, rockt aber auch ab, vor allem im Opener „Penitentiary Philosophy“ und der Funk-Nummer „Booty“. Akustisch-romantisch wird es in „In Love With You“, einem Duett mit Bob Marleys Sohn Stephen.

TITEL LÄNGE

Mehr von Erykah Badu