46 Titel, 4 Stunden 15 Minuten

TITEL LÄNGE

Bewertungen und Rezensionen

5.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Ekkard Bäuerle ,

Raphael und die magische Dreizehn

In der Kabbala steht die Dreizehn als Symbol für ein glücklichen Sommer, habe ich gehört. Ich weiß nicht, ob das tatsächlich stimmt, aber mit »Le Café Abstrait Vol.13« bekommt die warme Jahreszeit vom musikalischen Universalgenie Raphaël Marionneau den idealen Soundtrack zur Saison verliehen.

Francesco Puccionis »Mystic Dimensions« sorgen für einen angemessenen Auftakt, mit dem wir uns auf eine audiophile Reise durch drei sorgfältig arrangierte Silberscheiben mit 44 überzeugenden und harmonisch konzipierten Tracks machen.

Wie kann man das zweite Drittel des Albums beschreiben? Raphaël Marionneau sagt es so: »Stellt Euch eine warme Brise am Meer vor. Oder die Magie, wenn es in den Bergen Abend wird.« Stimmt, so fühlt es sich an.

Auf der letzten Scheibe der Trilogie »Le Café Abstrait Vol.13« begleitet uns der charmante Hamburger Franzose in und durch eine magische Sommernacht, die niemals enden sollte. Merçi beaucoup!

Mehr von Raphaël Marionneau