40 Titel, 2 Stunden 11 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach all dem Medienrummel macht Kay One endlich wieder das, was er am besten kann: Arrogante, angriffslustige und aberwitzige Texte schreiben und auf Beats spucken, die ganz nach seinem Geschmack blitzen und funkeln. Hier trifft Straßenrap auf Schickimicki, explizite Zeilen auf bekloppten Rich-Kid-Humor. Mit dieser Platte erinnert uns Kay One daran, wieso er eigentlich berühmt geworden ist: weil es die Skills hat und die passende Attitüde – die der Albumtitel recht anschaulich ausdrückt!

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach all dem Medienrummel macht Kay One endlich wieder das, was er am besten kann: Arrogante, angriffslustige und aberwitzige Texte schreiben und auf Beats spucken, die ganz nach seinem Geschmack blitzen und funkeln. Hier trifft Straßenrap auf Schickimicki, explizite Zeilen auf bekloppten Rich-Kid-Humor. Mit dieser Platte erinnert uns Kay One daran, wieso er eigentlich berühmt geworden ist: weil es die Skills hat und die passende Attitüde – die der Albumtitel recht anschaulich ausdrückt!

TITEL LÄNGE
13

Mehr von Kay One

Das gefällt dir vielleicht auch