17 Titel, 1 Stunde 13 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach dem Megaerfolg ihres 2013 erschienenen Debütalbums legen The 1975 mit „I like it when you sleep, for you are so beautiful yet so unaware of it“ jetzt noch eine Schippe drauf. Auf ihrem Longplayer spielen die Briten das, was alle Rock-Chamäleons aus UK so brillant beherrschen – eine fantastische Melange aus kreativem 1980er-Funk mit Neonlicht-Atmosphäre („Love Me“, „She’s American“) und modernen Synthesizer-Klangflächen („Somebody Else“, „If I Believe You“ und der grandiose Titelsong). Unbestrittener Mittelpunkt der Band ist jedoch Frontmann Matt Healy, der den Songs mit seiner unverwechselbaren Stimme ein hymnisches und eindringliches Flair verleiht.

UNSERE ANMERKUNGEN

Nach dem Megaerfolg ihres 2013 erschienenen Debütalbums legen The 1975 mit „I like it when you sleep, for you are so beautiful yet so unaware of it“ jetzt noch eine Schippe drauf. Auf ihrem Longplayer spielen die Briten das, was alle Rock-Chamäleons aus UK so brillant beherrschen – eine fantastische Melange aus kreativem 1980er-Funk mit Neonlicht-Atmosphäre („Love Me“, „She’s American“) und modernen Synthesizer-Klangflächen („Somebody Else“, „If I Believe You“ und der grandiose Titelsong). Unbestrittener Mittelpunkt der Band ist jedoch Frontmann Matt Healy, der den Songs mit seiner unverwechselbaren Stimme ein hymnisches und eindringliches Flair verleiht.

TITEL LÄNGE

Mehr von The 1975