Unsere Anmerkungen Wie eine Ikone wird die britische Sopranistin auf dem Cover ihres Albums „Hymn“ inszeniert: Ein goldener Strahlenkranz umstrahlt ihre Figur und versinnbildlicht damit ihre ausstrahlungsstarke Stimme, die Freude und Hoffnung beschwört. Die Spannbreite reicht von wunderschön orchestrierten Coverversionen – etwa der britischen Prog-Rock-Band Barclay James Harvest, des japanischen Songwriters Yoshiki oder des Berliner DJs und Produzenten Paul Kalkbrenner – über die sphärischen Experimente eines modernen Komponisten wie Eric Whitacre bis zum abschließenden Höhepunkt „Time To Say Goodbye“.

TITEL
Hymn Overture
1
1:02
 
Hymn
2
4:27
 
Sogni (feat. Vincent Niclo)
3
4:18
 
Sky And Sand
4
4:12
 
Canto Per Noi
5
3:21
 
Fly To Paradise (feat. Eric Whitacre Singers)
6
5:13
 
Gia Nel Seno (La Storia Di Lucrezia)
7
3:09
 
Follow Me
8
3:59
 
You
9
3:30
 
Better Is One Day
10
3:51
 
Tu Che M’Hai Preso Il Cuor
11
2:43
 
Miracle (Sarah's Version) [feat. YOSHIKI]
12
4:52
 
Time To Say Goodbye
13
4:15