12 Titel, 47 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit Synthie- und Kammerpop-Songs wie „Running Up That Hill“ und „Cloudbusting“ klingt Kate Bush auf ihrem Erfolgsalbum von 1985 zunächst deutlich zugänglicher als auf dem experimentellen Vorgänger „The Dreaming“. Radikaler wird es in der zweiten Hälfte: Zur Erzählung vom Schicksal eines Schiffbrüchigen wechselt Bush zwischen Soundcollage („Waking the Witch“), beschwingtem Irish Folk („Jig of Life“) und poetischen Balladen („Hello Earth“).

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit Synthie- und Kammerpop-Songs wie „Running Up That Hill“ und „Cloudbusting“ klingt Kate Bush auf ihrem Erfolgsalbum von 1985 zunächst deutlich zugänglicher als auf dem experimentellen Vorgänger „The Dreaming“. Radikaler wird es in der zweiten Hälfte: Zur Erzählung vom Schicksal eines Schiffbrüchigen wechselt Bush zwischen Soundcollage („Waking the Witch“), beschwingtem Irish Folk („Jig of Life“) und poetischen Balladen („Hello Earth“).

TITEL LÄNGE

Mehr von Kate Bush

Das gefällt dir vielleicht auch