11 Titel, 1 Stunde 8 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Neues, Geist-reiches Werk der australischen Avant-Pop-Veteranen

UNSERE ANMERKUNGEN

Neues, Geist-reiches Werk der australischen Avant-Pop-Veteranen

TITEL LÄNGE

Bewertungen und Rezensionen

4.8 von 5
31 Bewertungen

31 Bewertungen

familaris ,

An approach of finiteness and eternity.

_______ English

In this album Nick tells of a special, an extremely deep emotion - 2019.
His son is dead - since 2015.
His son Arthur had left his 15-year-old shell.
This shell - final.
The finality of this irreversibility of Arthur's walk diffuses through Nick's huge pain.
And this irreversibility of the indelibility of his pain then diffuses in his texts stronger and stronger of his perception of Arthur's presence in the split off, impotent eternity.
Up to the last track Nick's love for Arthur increases a rapprochement.
An approach of finiteness and eternity.
Getting under the skin and very close.
Up to a point.
To a consciousness for the unity of heaven and earth.
An awareness of Nick's real manifesting oneness with Arthur.
To a realization of potential oneness with oneself and yet also Arthur - peace.

In this album Nick's diffusion of suffering musically sets different priorities than usual from this contemporary-commercial music world.
Once - vocally in the clearly higher pitches than we are used to from Nick.
Then - musically in asceticism - extremely reduced to basic beat, beat, meter and rhythm.
Musical abundance then shows itself compositionally where in his individuation process abundance is quite obviously revealed - all the more powerful this abundance seems (Bright Horse, Hollywood).

CONCLUSION

I feel his album to be thoroughly atypical for Nick and also for today's commerce. 

Nevertheless: For our age a "finiteness mood" created by facts, but very, very contemporary. Contemporary avant-garde.


It is a masterpiece. 

Because Nick really overcomes even experienced finiteness constructively with consciousness and is able to tell universal stories.


A | Transforming the Past into the Present
B| Transforming the present into the future

and what I think is crucial:



C | The future back turned into real active hope of the present.

Into potency
- individual,
- family,
- global individual-universe peace.

_______ Deutsch

Nick erzählt in diesem Album von einer besonderen, einer extrem tiefen Ergriffenheit - 2019.
Sein Sohn ist tot - seit 2015.
Der Sohn Arthur hatte seine 15 jährige Hülle verlassen.
Diese Hülle - endgültig.
Die Endgültigkeit dieser Unumkehrbarkeit an Gehen von Arthur diffundiert durch Nick's riesige Schmerzen.
Und diese Unumkehrbarkeit der Unauslöschlichkeit seiner Schmerzen diffundiert dann in seinen Texten stärker und stärker seiner Wahrnehmung von Arthurs Präsenz in der abgespaltenen, ohnmächtigen Ewigkeit.
Bis in den letzten Track steigert sich in der Liebe Nick's zu Arthur eine Annäherung.
Eine Annäherung von Endlichkeit und Ewigkeit.
Unter die Haut gehend und hautnah.
Bis heran an einen Punkt.
An ein Bewusstsein für die Einheit von Himmel und Erde.
An ein Bewusstsein für real sich manifestierende Einheit Nick's mit Arthur.
An eine Realisierung potentieller Einheit mit sich selbst und doch auch Arthur - Frieden.

In diesem Album setzt Nick’s Leidensdiffusion musikalisch andere Schwerpunkte als von dieser zeitgenössisch-kommerziellen Musikwelt gewohnt.
Einmal - stimmlich in den deutlich höheren Tonlagen als wir von Nick gewohnt sind.
Dann - musisch in Askese - extrem betont reduziert auf Grundschlag, Takt, Metrum und Rythmus.
Musikalische Fülle zeigt sich dann kompositorisch dort, wo in seinem Individuationsprozess sich ganz offensichtlich Fülle offenbart - umso gewaltiger scheint diese Fülle (Bright Horse, Hollywood).

SCHLUSS

Sein Album empfinde ich durch und durch atypisch für Nick und aber auch den heutigen Kommerz. 

Gerade dennoch: Für unser Zeitalter einer durch Fakten erzeugte „Endlichkeitsstimmung“, doch sehr, sehr zeitgemäß. Gegenwarts-Avantgarde.


Es ist ein Meisterwerk. 

Weil Nick wirklich selbst erfahrene Endlichkeit konstruktiv mit Bewusstsein transformierend überwindet und universell zu erzählen in der Lage ist.


A | Die Vergangenheit in die Gegenwart transformiert
B | Die Gegenwart in die Zukunft transformiert

und was ich für alles entscheidend halte:



C | Die Zukunft zurück in real tätige Hoffnung der Gegenwart verwandelt.

Hinein in die Potenz
• individuellen,
• familiären,
• globalen individuell-universellen FRIEDENs.

Mehr von Nick Cave & The Bad Seeds