20 Titel, 1 Stunde 17 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

„Genesis“ aus dem Jahr 2001 gehört zu den besten Alben von Busta Rhymes. Man hört darauf nicht nur ein paar der feinsten Beispiele von damaliger Mainstream-Rap-Perfektion, sondern auch wie mühelos Busta Rhymes die Real-Hip-Hop-Riege mit einem eher kommerziellen Sound zusammenführen konnte. Die Beats von Dr. Dre, J Dilla, The Neptunes oder Diamond D lassen einem alleine schon das Wasser im Mund zusammenlaufen, und was Busta reimtechnisch abliefert, gehört sowieso in eine ganz eigene Liga.

UNSERE ANMERKUNGEN

„Genesis“ aus dem Jahr 2001 gehört zu den besten Alben von Busta Rhymes. Man hört darauf nicht nur ein paar der feinsten Beispiele von damaliger Mainstream-Rap-Perfektion, sondern auch wie mühelos Busta Rhymes die Real-Hip-Hop-Riege mit einem eher kommerziellen Sound zusammenführen konnte. Die Beats von Dr. Dre, J Dilla, The Neptunes oder Diamond D lassen einem alleine schon das Wasser im Mund zusammenlaufen, und was Busta reimtechnisch abliefert, gehört sowieso in eine ganz eigene Liga.

TITEL LÄNGE

Mehr von Busta Rhymes

Das gefällt dir vielleicht auch