Unsere Anmerkungen Das fünfte Solowerk des Rappers schaffte es auf Nummer eins und war sein bis dato größter Erfolg. Aggressiver Trap-Sound und selbstbewusste Härte prägen „Fata Morgana“, dafür war KC Rebell bekannt. Neu allerdings waren poppige Sommerhits mit positiver Grundstimmung wie „Bist du real“ oder „Augenblick“. Der Essener Musiker kurdischer Abstammung offenbart damit auf diesem Album eine fast zarte Seite, die im Gangsta-Rap-Kontext ein willkommener Kontrast ist – und damit Tracks wie „Kanax in Tokyo“ nur noch heftiger in Szene setzt.

TITEL
Ghetto Aristoteles
1
2:29
 
Alles & Nichts
2
3:52
 
Kanax in Tokyo feat. Farid Bang
3
2:57
 
Money
4
2:39
 
Fata Morgana (feat. Xavier Naidoo)
5
5:20
 
Bist Du real (feat. Moé)
6
2:58
 
Freestyle Skit 3
7
3:11
 
Porzellan (feat. Maxim)
8
2:57
 
Casablanca
9
3:27
 
Nicht mehr normal
10
4:09
 
Hennessy
11
3:46
 
Wieder an Deiner Tür
12
3:06
 
Hasso
13
3:32
 
Augenblick (feat. Summer Cem)
14
3:12
 
Mein eigenes Ding
15
3:04
 
Auf dem Weg
16
4:20
 
Haute Couture (feat. Kurdo & PA Sports) [Bonustrack]
17
3:16
 
1 (feat. Banger Musik) [Bonustrack]
18
5:40
 

Mehr von KC Rebell

Im Spotlight

Alben, die dir vielleicht auch gefallen