10 Titel, 36 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit ihrem Debüt „Everything All The Time“ hat Band of Horses aus Seattle mit eingängigen Melodien und mal gedämpft-fuzzigen, mal lang nachhallenden Gitarrenharmonien die Herzen der Indie-Fans erobert. Die Musiker um Ben Bridwell treffen genau den Zeitgeist und lassen ihre Zuhörer einfach nur schwelgen. Bittersüß und fragil zugleich verstehen sie es, in Liedern wie „The First Song“ oder „St. Augustine“ ihren Emotionen Ausdruck zu verleihen, und gehören damit zu den Besonderen ihres Genres.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit ihrem Debüt „Everything All The Time“ hat Band of Horses aus Seattle mit eingängigen Melodien und mal gedämpft-fuzzigen, mal lang nachhallenden Gitarrenharmonien die Herzen der Indie-Fans erobert. Die Musiker um Ben Bridwell treffen genau den Zeitgeist und lassen ihre Zuhörer einfach nur schwelgen. Bittersüß und fragil zugleich verstehen sie es, in Liedern wie „The First Song“ oder „St. Augustine“ ihren Emotionen Ausdruck zu verleihen, und gehören damit zu den Besonderen ihres Genres.

TITEL LÄNGE

Mehr von Band of Horses

Das gefällt dir vielleicht auch