12 Titel, 48 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Sia Furlers sechstes Album „1000 Forms of Fear“ entwickelt bereits im ungestümen Opener „Chandelier“ sein dynamisches Potenzial. Auf dem fulminanten Longplayer durchdringt Sias kraftvolle Stimme mühelos den Klangteppich aus blechernen E-Drums und Glitsch-Effekten. Bei der Uptempo-Elektroballade „Elastic Heart“ holt sich Sia Unterstützung bei The Weeknd und Diplo. Das atemberaubende Arrangement und die geschliffenen Harmonien unterstreichen Sias Talent als Songwriterin und die großartige Produktionsarbeit.

UNSERE ANMERKUNGEN

Sia Furlers sechstes Album „1000 Forms of Fear“ entwickelt bereits im ungestümen Opener „Chandelier“ sein dynamisches Potenzial. Auf dem fulminanten Longplayer durchdringt Sias kraftvolle Stimme mühelos den Klangteppich aus blechernen E-Drums und Glitsch-Effekten. Bei der Uptempo-Elektroballade „Elastic Heart“ holt sich Sia Unterstützung bei The Weeknd und Diplo. Das atemberaubende Arrangement und die geschliffenen Harmonien unterstreichen Sias Talent als Songwriterin und die großartige Produktionsarbeit.

TITEL LÄNGE

Mehr von Sia

Das gefällt dir vielleicht auch