23 Titel, 1 Stunde 12 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Auch nach dem Aussteig bei N.W.A. blieb Ice Cube einer der gefährlichsten Rapper für die Sittenwächter der USA. Drastisch thematisierte er Gewalt, Kriminalität, Rassismus und den Alltag in der Hood. Sein zweites Album übertraf sein Debüt „AmeriKKKa’s Most Wanted” (1990) in dieser Hinsicht sogar, und Cube etablierte sich als einer der relevantesten Gangsta-Rapper der Nation. Der klassische Westcoast-Sound etwa von „True To The Game” ist auch Dank seiner fetten Produktion zeitlos.

UNSERE ANMERKUNGEN

Auch nach dem Aussteig bei N.W.A. blieb Ice Cube einer der gefährlichsten Rapper für die Sittenwächter der USA. Drastisch thematisierte er Gewalt, Kriminalität, Rassismus und den Alltag in der Hood. Sein zweites Album übertraf sein Debüt „AmeriKKKa’s Most Wanted” (1990) in dieser Hinsicht sogar, und Cube etablierte sich als einer der relevantesten Gangsta-Rapper der Nation. Der klassische Westcoast-Sound etwa von „True To The Game” ist auch Dank seiner fetten Produktion zeitlos.

TITEL LÄNGE

Mehr von Ice Cube