22 Titel, 1 Stunde 34 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Der aufstrebende russisch-deutsche Musiker hatte bereits 2012, vor Veröffentlichung seines Debütalbums, gute Kontakte zur US-Szene. Auf diesem Album widmete Zedd sich mit einem Mainstream-Ansatz der elektronischen Tanzmusik, ging dabei stilistisch vielfältig vor und mischte die einzelnen Tracks per Intros und Outros quasi ineinander, so dass eine lange Tanzparty entstand. Diese orientierte sich an gängigen Sounds der Szene und enthält zum Schluss unter anderem einen Remix von Skrillex. Gastsängerinnen sind unter anderem Ellie Goulding und Foxes.

UNSERE ANMERKUNGEN

Der aufstrebende russisch-deutsche Musiker hatte bereits 2012, vor Veröffentlichung seines Debütalbums, gute Kontakte zur US-Szene. Auf diesem Album widmete Zedd sich mit einem Mainstream-Ansatz der elektronischen Tanzmusik, ging dabei stilistisch vielfältig vor und mischte die einzelnen Tracks per Intros und Outros quasi ineinander, so dass eine lange Tanzparty entstand. Diese orientierte sich an gängigen Sounds der Szene und enthält zum Schluss unter anderem einen Remix von Skrillex. Gastsängerinnen sind unter anderem Ellie Goulding und Foxes.

TITEL LÄNGE
18
19
20
21
22

Mehr von Zedd