8 Titel, 1 Stunde 21 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Dem gefeierten ersten Album seines Rachmaninov-Zyklus lässt Daniil Trifonov eine noch prächtigere Aufnahme folgen. Dem weniger bekannten ersten Klavierkonzert drückt er hier mit seiner ausgeprägten Persönlichkeit einen reizvollen Stempel auf, während er das dritte Konzert, das als eines der anspruchsvollsten im klassischen Repertoire gilt, mit feuriger Virtuosität und Leidenschaft intoniert. Unterstützt wird der Pianist vom groß aufspielenden Philadelphia Orchestra unter der ebenso umsichtigen wie temperamentvollen Leitung von Yannick Nézet-Séguin. Trifonov verehrt nicht nur die Musik seines berühmten Landsmannes, er verschafft ihr eine würdige Bühne.

UNSERE ANMERKUNGEN

Dem gefeierten ersten Album seines Rachmaninov-Zyklus lässt Daniil Trifonov eine noch prächtigere Aufnahme folgen. Dem weniger bekannten ersten Klavierkonzert drückt er hier mit seiner ausgeprägten Persönlichkeit einen reizvollen Stempel auf, während er das dritte Konzert, das als eines der anspruchsvollsten im klassischen Repertoire gilt, mit feuriger Virtuosität und Leidenschaft intoniert. Unterstützt wird der Pianist vom groß aufspielenden Philadelphia Orchestra unter der ebenso umsichtigen wie temperamentvollen Leitung von Yannick Nézet-Séguin. Trifonov verehrt nicht nur die Musik seines berühmten Landsmannes, er verschafft ihr eine würdige Bühne.

TITEL LÄNGE

Mehr von Daniil Trifonov