15 Titel, 1 Stunde 21 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit dieser vielschichtigen und sorgsam getroffenen Auswahl beweist Gautier Capuçon seine Intuition für vortreffliche Arrangements. Der französische Cellist kann sich dabei auf die kompositorische Güte absoluter Klassiklegenden wie Sergei Rachmaninoff, Niccolò Paganini oder Pyotr Tchaikovsky verlassen. Doch insbesondere bei den Höhepunkten dieser Aufnahme findet der Franzose gerade in seinem Pianisten Jérôme Ducros einen kongenialen Partner. Dieser protegiert Capuçons virtuoses Spiel mit teils andächtigen, teils leidenschaftlichen Klaviaturen.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit dieser vielschichtigen und sorgsam getroffenen Auswahl beweist Gautier Capuçon seine Intuition für vortreffliche Arrangements. Der französische Cellist kann sich dabei auf die kompositorische Güte absoluter Klassiklegenden wie Sergei Rachmaninoff, Niccolò Paganini oder Pyotr Tchaikovsky verlassen. Doch insbesondere bei den Höhepunkten dieser Aufnahme findet der Franzose gerade in seinem Pianisten Jérôme Ducros einen kongenialen Partner. Dieser protegiert Capuçons virtuoses Spiel mit teils andächtigen, teils leidenschaftlichen Klaviaturen.

TITEL LÄNGE

Mehr von Gautier Capuçon