Unsere Anmerkungen Ehrlich, hart, ohne Kompromisse: Der Düsseldorfer Battle-Rapper schmiert niemandem Honig um den Mund, disst gern, schwelgt im Gangsta-Style – und feiert genau mit dieser unverblümten Art Erfolge. 2008 er-rappte sich Farid Bang bereits mit dem Debüt „Asphalt Massaka” Newcomer-Lorbeeren, Alben wie „Killa“ (2014) stiegen direkt auf Platz eins in den Charts ein. Nebenbei gründete er 2012 das „Banger“-Imperium und lieferte sich Rap-Duelle mit Kollegen wie Eko Fresh oder Kollegah. Aber: Der Meister kann auch sanfter! Auf „Blut“ (2016) zeigt Farid Bang, dass er durchaus ruhigere Töne draufhat.

1:46
 
2:49
 
3:01
 
3:30
 
2:39
 
3:17
 
3:01
 
3:22
 
3:41
 
4:46
 
2:58
 
4:30
 
4:22
 
2:35
 
1:41
 
3:29
 
3:10
 
3:50
 
3:52
 
3:51
 
4:12
 

Künstler im Spotlight

  • Farid Bang
  • Kollegah
  • CAPO
  • 6ix9ine
  • Fler
  • Namika