Danger Dan

Enthalten in

Infos zu Danger Dan

Der deutsche Rapper Danger Dan wurde als Mitglied der Hip-Hop-Crew Antilopen Gang bekannt. Geboren wurde er 1983 als Daniel Pongratz in Aachen, Vater Ludwig förderte sein musikalisches Talent früh. Bald spielte Pongratz in Punk- und Funkbands und spielte in der Reggae-Gruppe Jin Jin mit Sebastian Sturm, mit dem er auch zwei Alben einspielte. Schon 2005 gründete er das satirische Rapprojekt Caught in the Crack, aus dem später die Antilopen Gang entwuchs, die sich mit einer Mischung aus Ironie, Gesellschaftskritik und absurdem Humor einen Namen machte und 2017 mit ihrem dritten Album Anarchie und Alltag an die Chartspitze kam. 2018 präsentierte Dan sein Solodebüt Reflexionen aus dem beschönigten Leben. 2021 erschien sein vielbeachtetes, provokatives Album Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt (#2 in Deutschland), 2023 folgte ein gleichnamiges Live-Album.

URSPRUNG
Aachen
GEBOREN
1. Juni 1983
GENRE
Hip-Hop/Rap

Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada