15 Titel, 1 Stunde 8 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Der Bass erzeugt Geräusche, die an Schmetterlinge oder Insekten an einer Fensterscheibe erinnern, das Klavier brilliert mit unvermittelt akkordischen Einwürfen. Als Duke Ellington gemeinsam mit Bassist Charles Mingus und Schlagzeuger Max Roach ins Studio ging, wollte er etwas Neues ausprobieren. Dem Jazz-Pianisten schwebte die Verschmelzung moderner und klassischer Tendenzen des Jazz vor – und das gelang ihm mit „Money Jungle“. Viele der speziell für die Sessions geschriebenen Stücke sind über weite Strecken experimentell angelegt, andere wiederum gewinnen durch das Trio ganz neue Facetten.

UNSERE ANMERKUNGEN

Der Bass erzeugt Geräusche, die an Schmetterlinge oder Insekten an einer Fensterscheibe erinnern, das Klavier brilliert mit unvermittelt akkordischen Einwürfen. Als Duke Ellington gemeinsam mit Bassist Charles Mingus und Schlagzeuger Max Roach ins Studio ging, wollte er etwas Neues ausprobieren. Dem Jazz-Pianisten schwebte die Verschmelzung moderner und klassischer Tendenzen des Jazz vor – und das gelang ihm mit „Money Jungle“. Viele der speziell für die Sessions geschriebenen Stücke sind über weite Strecken experimentell angelegt, andere wiederum gewinnen durch das Trio ganz neue Facetten.

TITEL LÄNGE

Mehr von Duke Ellington

Das gefällt dir vielleicht auch