12 Titel, 41 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Kühl und stilistisch einheitlich zelebriert Prince auf seinem zweiten Soundtrack „Parade“ (1986) einen charmanten Mix aus Pop-Rock, Synth-Funk und psychedelischem Soul. Abgestimmt auf die Bilder von „Under the Cherry Moon – Unter dem Kirschmond“, arrangiert der Allround-Songwriter hier ein Orchester von Streichern und Bläsern. Das Resultat: Ein phantastisches Album voller ikonischer Pop-Perlen wie „Mountains“ oder „Kiss“, die auch heute noch jeder mitsingen kann.

UNSERE ANMERKUNGEN

Kühl und stilistisch einheitlich zelebriert Prince auf seinem zweiten Soundtrack „Parade“ (1986) einen charmanten Mix aus Pop-Rock, Synth-Funk und psychedelischem Soul. Abgestimmt auf die Bilder von „Under the Cherry Moon – Unter dem Kirschmond“, arrangiert der Allround-Songwriter hier ein Orchester von Streichern und Bläsern. Das Resultat: Ein phantastisches Album voller ikonischer Pop-Perlen wie „Mountains“ oder „Kiss“, die auch heute noch jeder mitsingen kann.

TITEL LÄNGE

Mehr von Prince

Das gefällt dir vielleicht auch