15 Titel, 22 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Das Debütalbum der Descendents erzählt ein essenzielles Kapitel in der US-amerikanischen Punk-Geschichte. Die kalifornische Band prägte früh eine melodische Variante von rasend schnellem Hardcore und schrieb adoleszente Smart-Ass-Hymnen über ihren Alltag, herrlich ironisch und aufmüpfig. „Milo Goes to College“ bildete auch die Grundlage all dessen, was später als Pop- und Skatepunk erfolgreich werden sollte. Der Titel ist übrigens wörtlich gemeint: Nachdem das Album im Kasten war, verabschiedete sich Sänger Milo Aukerman ans College.

UNSERE ANMERKUNGEN

Das Debütalbum der Descendents erzählt ein essenzielles Kapitel in der US-amerikanischen Punk-Geschichte. Die kalifornische Band prägte früh eine melodische Variante von rasend schnellem Hardcore und schrieb adoleszente Smart-Ass-Hymnen über ihren Alltag, herrlich ironisch und aufmüpfig. „Milo Goes to College“ bildete auch die Grundlage all dessen, was später als Pop- und Skatepunk erfolgreich werden sollte. Der Titel ist übrigens wörtlich gemeint: Nachdem das Album im Kasten war, verabschiedete sich Sänger Milo Aukerman ans College.

TITEL LÄNGE

Mehr von Descendents

Das gefällt dir vielleicht auch