8 Titel, 40 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Lionel Richie nahm den Schwung des Erfolges seiner Formation The Commodores mit in seine Solokarriere: Auf seinem zweiten Album „Can’t Slow Down“ konnte er fast ausschließlich Hits verbuchen – von Dance-Nummern wie „All Night Long (All Night)“ bis hin zu ikonischen Balladen à la „Hello“. Die Wurzeln in klassischem R&B und Funk sind hier stets präsent. Beeindruckend ist aber vor allem, wie der US-Amerikaner Tiefe und Leichtigkeit in zeitgenössischem 80er-Pop vereinte.

UNSERE ANMERKUNGEN

Lionel Richie nahm den Schwung des Erfolges seiner Formation The Commodores mit in seine Solokarriere: Auf seinem zweiten Album „Can’t Slow Down“ konnte er fast ausschließlich Hits verbuchen – von Dance-Nummern wie „All Night Long (All Night)“ bis hin zu ikonischen Balladen à la „Hello“. Die Wurzeln in klassischem R&B und Funk sind hier stets präsent. Beeindruckend ist aber vor allem, wie der US-Amerikaner Tiefe und Leichtigkeit in zeitgenössischem 80er-Pop vereinte.

TITEL LÄNGE

Mehr von Lionel Richie