28 Titel, 41 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Obwohl Guided By Voices mit „Alien Lanes“ auf dem etablierten Indie-Label Matador debütierten, blieb die Band um Singer-Songwriter Robert Pollard ihrer Homerecording-Ästhetik und ihrem skizzenhaften Songwriting treu. Neu am Sixties-seligen, mit Noise-Ausbrüchen und Folk-Sprengseln versetzten Lo-Fi-Rock der US-Formation ist ein druckvollerer und düsterer Tonfall. Beflügelnde Power-Pop-Ohrwürmer wie „Game of Pricks“ oder „Good Flying Birds“ servieren Guided By Voices aber weiterhin.

UNSERE ANMERKUNGEN

Obwohl Guided By Voices mit „Alien Lanes“ auf dem etablierten Indie-Label Matador debütierten, blieb die Band um Singer-Songwriter Robert Pollard ihrer Homerecording-Ästhetik und ihrem skizzenhaften Songwriting treu. Neu am Sixties-seligen, mit Noise-Ausbrüchen und Folk-Sprengseln versetzten Lo-Fi-Rock der US-Formation ist ein druckvollerer und düsterer Tonfall. Beflügelnde Power-Pop-Ohrwürmer wie „Game of Pricks“ oder „Good Flying Birds“ servieren Guided By Voices aber weiterhin.

TITEL LÄNGE

Mehr von Guided By Voices

Das gefällt dir vielleicht auch