30 Titel, 1 Stunde 33 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Der Schweizer Mundart-Künstler Bligg verbindet auf seinem fünften Album ausladenden Pop-Rap mit volkstümlichen Akkordeonläufen wie in „Rosalie“ oder „Ciao Bella“. Bass-gesättigt und mit schweren Riffs sowie Vocal-Samples von 2Pac ausgestattet, orientiert sich „Hollywood“ schon eher am US-East-Coast-Stil. Auf der Deluxe-Edition von „0816“ (2008) finden sich ganze 30 Hits, die die Alpenrepublik weit über ihre Grenzen hinaus in den Fokus der Hip-Hop-Szene rückten.

UNSERE ANMERKUNGEN

Der Schweizer Mundart-Künstler Bligg verbindet auf seinem fünften Album ausladenden Pop-Rap mit volkstümlichen Akkordeonläufen wie in „Rosalie“ oder „Ciao Bella“. Bass-gesättigt und mit schweren Riffs sowie Vocal-Samples von 2Pac ausgestattet, orientiert sich „Hollywood“ schon eher am US-East-Coast-Stil. Auf der Deluxe-Edition von „0816“ (2008) finden sich ganze 30 Hits, die die Alpenrepublik weit über ihre Grenzen hinaus in den Fokus der Hip-Hop-Szene rückten.

TITEL LÄNGE

Mehr von Bligg