Gert Steinbäcker

Playlists

Infos zu Gert Steinbäcker

Gert Steinbäcker wurde vor allem neben Günter Timischl und Schiffkowitz als Teil des Trios S.T.S. bekannt, das in den Achtzigern mit Austropop-Hymnen wie "Fürstenfeld" oder "Gö, du bleibst heut Nacht bei mir" große Erfolge feierte. Der 1952 geborene Grazer sammelte davor mit den Bands Mephisto und Mashuun erste Erfahrungen. 1978 wurden S.T.S. gegründet, von 1979 bis 1983 war Steinbäcker außerdem Sänger der Ersten Allgemeinen Verunsicherung – aber weil er ernsthaftere Lieder machen wollte, konzentrierte er sich dann auf S.T.S. In den Neunzigern veröffentlichte er zwischen den S.T.S.-Platten die Soloalben Einmal im Leb'n (1990), Steinbäcker (1994) und Stationen (1997). Erst nach der S.T.S.-Auflösung im Jahr 2007 folgten die Soloplatten Bilder an der Wand (2010) und Ja eh (2016) sowie der Konzertmitschnitt Alles live (2020). 2022 erschien zum 70. Geburtstag der Karriererückblick 44.

HEIMATORT
Germany
GEBOREN
27. November 1952
GENRE
Pop
Wähle ein Land oder eine Region aus

Afrika, Naher Osten und Indien

Asien/Pazifik

Europa

Lateinamerika und Karibik

USA und Kanada